Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Urlaub im Grünen

Logo https://wendland-elbe.pageflow.io/urlaub-im-grunen

Landschaft und Grün, soweit das Auge reicht - das ist unser Wendland! Eine Vielzahl von ausgeschilderten Routen führen Dich durch Schutzgebiete des Naturparks Elbhöhen-Wendland und des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe. Ob zu Fuß, zu Rad oder zu Pferd hier findest Du in allen 4 Himmelsrichtungen Erlebnisse mitten im Grünen.

Also, los geht's: Tauche ein in die abwechslungsreiche, natürliche Welt der Urlaubsregion Wendland.Elbe und plane Deinen nächsten Urlaub im Grünen!
Zum Anfang
Mit seinen 76 Höhenmeter kommt der Höhbeck zwar definitiv nicht an die Zugspitze heran, aber in dem ansonsten flachen Wendland, werden Dir von hier oben einige der schönsten Ausblicke der ganzen Region geboten.

Den Höhbeck-Elbholz-Weg entlang zu wandern, lohnt sich aber nicht nur für die traumhaften Ausblicke, sondern auch für seine außergewöhnliche Artenvielfalt: Über 700 verschiedene Pflanzen, unzählige Insektenarten und viele unterschiedliche Vögel und Kleinsäuger teilen sich auf dem Höhbeck ein Ökosystem miteinander. Als Naturliebhaber kommst Du hier also voll auf Deine Kosten. Und mit ein bisschen Glück kannst Du während der Wanderung sogar Seeadler und Biber in ihrem natürlichen Umfeld beobachten.
Zum Anfang
Umgeben von dichtem Kiefernwald liegt ein besonderes Kleinod unseres Naturparks: Die Nemitzer Heide. Auf sandigem Boden wächst hier die lilafarbene Zwergstrauchheide soweit das Auge reicht. Aber warum "natürlicher Neustart"? Weil hier vor knapp 50 Jahren ein großes Feuer wütete, wodurch diese Heidelandschaft überhaupt entstehen konnte.

Besonders Pferd und Reiter lieben unsere Nemitzer Heide, entweder für einen ruhigen Ausritt oder für ein sportliches Abenteuer auf dem Trimm-dich-Pfad mit 18 Stationen. Bei einem Ritt auf der "Dünenachterbahn" geht es auf und ab durch den Sand mit 12 Hindernissen entlang des Weges.

Und wenn der Pferderücken nicht Dein Ding ist, komm doch mal zum Barfuß-Wandern vorbei - einfach Schuhe ausziehen und den Sand unter den Füßen spüren, das ist Urlaubsfeeling pur!
Zum Anfang
Eine gute Wanderung braucht auch gute Rastplätze.
Im Süden des Wendlands, entlang des Dummewiesen-Weges können wir Dir gleich 2 tolle Orte ans Herz legen, die Du auf Deinem Weg durch's Grüne nicht verpassen solltest.

Besonders in den warmen Monaten, wenn Pfoten und Füße heiß gelaufen sind, bietet Dir die Jiggeler Furt - vor der Kulisse der Wassermühle - eine wunderbare Gelegenheit für eine erfrischende Rast. Ganz nebenbei ist die Mühle im Rundlingsdorf Jiggel auch ein super Fotospot.

Wenn Du Dich eher zu den Feinschmeckern und Genießern zählst, ist das Antik Café in Bergen an der Dumme Dein perfekter Rastplatz: In dem urigen Café mit seinem authentischen, traditionellen Flair wird das Backen von Kuchen und Torten als echte Handwerkskunst betrieben:
Und das Resultat? Unglaublich lecker!
Zum Anfang
Ja, die Rundlingsdörfer sind definitiv ein Aushängeschild der Urlaubsregion Wendland.Elbe. Aber wenn Du denkst, dass die runden Dörfer einfach zu finden sind, hast Du Dich getäuscht.
Die Rundlinge liegen nämlich abseits der Hauptstraßen, mitten im Grünen versteckt. Und wenn Du nicht weißt, wonach Du suchst, kann es sein, dass Du durch das Wendland fährst, ohne einen einzigen Rundling gesehen zu haben.

Damit Dir das nicht passiert, empfehlen wir Dir per Rad auf der Rundlings-Tour diese einzigartigen Dörfer zu entdecken. Du wirst entlang ländlicher Straßen, schmaler Wirtschaftswege und grüner Felder geführt, bis plötzlich der nächste Rundling vor Dir auftaucht. Eine Entdeckungsreise für die ganze Familie!
Zum Anfang
Nach dem Motto "Alte Wälder neu erleben" bietet der artenreiche Mischwald der Göhrde Dir die Gelegenheit spielerisch mehr über das grüne Ökosystem und seine Bewohner zu lernen.

Ob auf dem Naturlehrpfad Naturum Göhrde, auf dem Dich der Hirschkäfer Luca mit seinen Wegweisern begleitet, oder dem Erlebnis-Parcours, bei dem Dein Blickwinkel durch die natürlichen "Fensterrahmen" gelenkt wird, gibt es hier für große und kleine Abenteurer viel zu erleben.

Zum Anfang
Die Göhrde-Neetze Tour bietet Erholung und Erlebnisse im Grünen mit geschichtlichem Hintergrund zum anfassen. Diese Radtour führt durch tiefe Wälder, vorbei an Kirchen und Kultsteinen, und ist dabei gespickt mit interessanten Rastmöglichkeiten.

Unter anderem hast Du die Auswahl zwischen einer historischen Wassermühle, einer alternativen Art in die Pedale zu treten auf der Fahrraddraisine, einem informativen Aufenthalt im Biosphaerium Elbtalaue oder einem Besuch im Findlingsring in Bleckede Breetze. Hier kannst Du Bekanntschaft mit dem Findling Ole Steen machen, der Dir mit allen Sinnen die Geschichten, der vielen schweren und uralten "Jungs" näherbringt. Mit Jungs sind übrigens Steinformationen gemeint, die während der Eiszeit aus Skandinavien ins heutige Wendland "gewandert" sind.
Zum Anfang
Nein, hinter dieser Düne liegt nicht der Atlantik und auch nicht (direkt) die Nordsee... die Stixer Düne kannst Du nördlich der Elbe beim wandern  beobachten, oder noch besser mit der ganzen Familie selber erwandern auf dem Wanderdünen-Weg. Der Sand reicht teilweise bis zu den grünen Kronen der Bäume! Und wenn Du genug Sand gesehen hast, erlebst Du auf dem Weg auch noch ein Hochmoor und ruhige Birken- und Kiefernwälder.

Die Wanderdünen der Elbtalaue sind ein lebendiges Beispiel dafür, was passiert wenn man Natur einfach Natur sein lässt: Geformt in der letzten Eiszeit vor ca. 12.000 Jahren und sich selbst überlassen zur Zeit der innerdeutschen Grenze, die hier in der Nähe verlief und diese Gegend in der Sperrzone der DDR vom menschlichen Einfluss abschnitt.

Zum Anfang
Die Elbe gehört einfach zum Wendland, das sagt nicht nur der Name unserer Urlaubsregion. Der "große Strom" im Norden und seine grünen Elbtalauen sind naturbelassen und sogar von der UNESCO als Biosphärenreservat ausgezeichnet. Das heißt in dieser Modellregion werden Lösungen für ein gesundes Miteinander von Natur und Mensch getestet.

Die Menschen hier lieben ihre Landschaft und nutzen sie häufig als Kulisse für Kunst & Kulturveranstaltungen. Auch Du kannst die Flusslandschaft der Elbe per Rad erkunden, zum Beispiel auf der Elbhöhen-Tour. Unterwegs wirst Du sicherlich das ein oder andere Naturparadies, oder auch Elbdorado, finden.

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden